Sippe SchneeEulen

Haijk-Tipp 1: Pemmikan

Zutaten:

250 g Schweineschmalz

50 g brauner Zucker

100 g Röstzwiebeln

250 g Schinkenwürfel

50 g Cranberrys

Erstmal klingt es seltsam und beim Zubereiten riecht es auch nicht soo lecker: Schweineschmalz mit Schinkenwürfeln, Röstzwiebeln, Cranberrys, Zucker und Speck. Genannt wird das Ganze Pemmikan und kommt ursprünglich von den Inuit.

Auf einem Haijk zum BuLa 2014 hat es uns aber so überzeugt, dass es seitdem nicht mehr fehlen darf. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Die Schinkenwürfel werden bei offener Ofentür getrocknet, bis sie dunkel werden. Dann wird der Schmalz erhitzt, die Schinkenwürfel und die restlichen Zutaten hinzugegeben, die Masse einmal aufgekocht und dann in geeignete Behälter gefüllt. Für einen Haijk empfiehlt sich eine Plastikdose. Alternativ geht auch ein Gefrierbeutel. Dieser ist noch etwas leichter, aber ansonsten nicht ganz so praktisch. Unserer Erfahrung nach reicht eine kleinere Menge Röstzwiebeln oder alternativ 100 g frische Zwiebeln, die in einem Teil des Schmalzes angebraten werden, bevor der Rest dazukommt und geschmolzen wird.

Pemmikan eignet sich als Brotaufstrich, unter Kartoffelbrei gerührt, zum Anbraten oder zum Verfeinern von Gerichten. Aber probiert selbst, sowohl bei den Zutaten, als auch bei der Verwendung sind keine Grenzen gesetzt!

Gut Pfad

Eure SchneeEulen

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Sippe SchneeEulen

Thema von Anders Norén